Skip to main content

Welche Hunde bellen wenig

Welche Hunde bellen wenig

Hunde die wenig bellen

Gerade für Hundeliebhaber, die in einem Mehrfamilienhaus oder einem mehrstöckigen Wohnhaus leben, kann es von Vorteil sein einen Hund in der Wohnung zu halten der wenig bellt.

Welche Hunde bellen wenig kann pauschal leider nicht zu 100% beantwortet werden.

Natürlich gibt es Charaktereigenschaften von Hunderassen die wenig bellen, jedoch kann jeder Wesenszug auch unterschiedlich sein und ein vermeintlich ruhiger Hund zum Kläffer werden.

daher solltest du von Beginn an mit einem Züchter sprechen oder dich einfach mal informieren beim Verband Deutscher Hundezüchter (VDH) und dir ein Bild darüber verschaffen welche Hunde wenig bellen.

In diesem Artikel geben wir dir einen kleinen Überblick über Hunde die wenig bellen und auch kleine Hunde die gut in der Wohnung gehalten werden können und wenig bellen.

Gerade zu dem Zeitpunkt, wenn du dir einen Welpen geholt hast, solltest du einige Sachen gleich vorab trainieren.

Hier kann dir die Online Welpenschule von Sarah Löwenstein helfen:

Jetzt zur Online Welpenschule von Sarah Löwenstein*

Hunde die wenig bellen

Hunderassen, die wenig bellen

Welche Hunde bellen wenig und welche Hunde bellen viel, liegt an bestimmten Charaktereigenschaften.

Hier in der Aufzählung handelt es sich  um ruhige Hunderassen, deren Eigenschaften besonnen, zurückhaltend, beherrscht und geruhsam sind.

Diese Hunderassen haben ein bedächtiges Temperament als andere Hunderassen. Welche Hunde bellen wenig, siehst du hier:

Hunderassen, die wenig bellen

Hunde, die nicht Haaren und bellen

Das ist wirklich zu schön um wahr zu sein, aber es gibt keine Hunde, die nicht haaren und dazu nicht bellen.

Welche Hunde bellen wenig liegt nicht nur am Charakter an sich, denn es gibt Hunderassen, die vom Wesen sehr ruhig sind und sehr selten oder wenig bellen. Auch haaren alle Hunde mehr oder weniger.

Darunter gibt es auch Hunde die kein Fell verlieren, dass unter anderem bedeutet aber, dass das abgestorbene Fell durch Trimmen manuell entfernt werden muss.

Zu den Rassen, die sehr wenig haaren und so gut wie nicht bellen gehören:

  • Basenji
  • Bichon Frise
  • Bologneser
  • Bolonka Zwetna
  • Englische Bulldogge
  • Goldendoodle
  • Havaneser
  • Irish Glen of Imaal Terrier
  • Saluki
  • Shih Tzu

Jetzt zur Hunde Erziehungs Bibel*

Kleine Hunde, die wenig bellen

Wie oben bereits geschrieben ist es von Vorteil einen kleinen Hund zu haben, der dazu auch nicht bellt oder wenig bellt.

Welche Hunde bellen wenig liegt nicht an der Größe, lass dich da nicht täuschen.

Bei dieser Auswahl der Hunderassen, sind diese klein und bellen doch recht wenig bis garnicht, dabei kommt es aber immer sehr stark auf die Umgebung und die Erziehung an:

Hund ruhig stellen

Hund ruhig stellen

Wenn du dich für eine Hunderasse entschieden hast die wenig bellt und vom Wesen her auch Eigenschaften hat, die nicht zum starken bellen neigen, so gibt es vor der Anschaffung noch weitere Faktoren zu beachten.

Wie wir bereits mehrfach schon geschrieben haben sind nicht alle Hunde, die auch vom Wesen her ruhig sind automatisch Hunde die wenig bellen.

Frage daher vor dem Kauf beim Züchter oder beim Tierheim nach welche der Hunde er ruhig sind.

Das hat einen großen Vorteil, denn die Züchter beziehungsweise die Pflege aus dem Tierheim verbringen sehr viel Zeit mit den Tieren und können die das bestens beantworten.

Du kannst bereits vor dem Kauf abwägen welchen Hund du mitnimmst beziehungsweise welchen Hund du aus dem Wurf mitnimmst denn diese unterscheiden sich auch wieder.

Die Erziehung gerade bei Welpen spielt eine große Rolle. alles was du in dem Welpenalter trainierst zahlt sich später aus.

Das heißt gewöhnst du deinem Hund gleich von Beginn an, das Bellen einzuschränken oder bei bestimmten Geräuschen erst gar nicht zu bellen, ist dies sehr effektiv für später und macht einiges leichter.

Es gibt aber auch Hunde, die benötigen immer mal wieder Abwechslung. diese bellen schlicht und einfach aus Langeweile.

Das heißt sie wollen Aufmerksamkeit bekommen weil sie nicht beschäftigt werden.
Dann gibt es wiederum Hunderassen die sehr empfindlich sind auf äußerliche Geräusche.

Das heißt Sie sind bei dir in der Wohnung und das ist deren Territorium das sie ganz gerne verteidigen möchte und wenn sie jetzt Geräusche im Umfeld hören die sie nicht kennen fangen sie an zu bellen um ihr Revier zu verteidigen.

Daher solltest du gerade in mehr Wohneinheiten immer mal wieder mit dem Hund auf und abgehen auch mal in den oberen Stock in den unteren Stock damit der Hund sich an die verschiedenen Geräusche gewöhnen kann.

Sollte es dazu kommen dass dein Hund plötzlich anfängt zu bellen, kann es auch ein Schmerz sein den dein Hund spürt oder tieferliegend sogar eine Krankheit die ausbricht.

Falls du dir unsicher bist und das Bellen immer wieder auftritt, suche unbedingt einen Tierarzt auf.

Rund um das Thema Hundeerziehung und vieles mehr, was dir in deinem Alltag mit deinem Hund leichter machen kann, lernst du bei Conny Sporrer:

Jetzt zur Online Hundeschule Conny Sporrer*



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *