Skip to main content

Belgischer Schäferhund

Hunderassen
HerkunftDeutschland
Größebis zu 62 cm
Gewichtbis zu 44 kg
Lebenserwartungbis zu 15  Jahre
Aktivitätviel Auslauf
FCI GruppenGruppe 1 - Hütehunde und Treibhunde
FCI SektionSchäferhunde
für Sportarten geeignetFahrrad fahren, Joggen, Schwimmen, Wandern
für Allergiker geeignet
für Kinder geeignet
Anpassungsfähigkeitnur schwer
Als Einstiegshund geeignet?
FutterBARF, Ergänzungen, Mix, Nassfutter, Trockenfutter
Kontaktfreudigkeitgering
Trainierbarkeitsehr einfach
Intelligenzsehr intelligent
Tendenz zum Bellenhoch
Tendenz zum Beißengering
FunktionHütehund, Wachhund
Kostenmittel
FarbenBeige, Braun
Pflegeaufwandmittel
Haarenwenig

Belgischer Schäferhund charakter

Charaktereigenschaften und Wesenszüge Belgischer Schäferhund

Diese Rasse ist als ehemaliger Hütehund, der nicht nur für den Schutz der Herde seine Dienste leistete, sondern auch für einige Bauern als Arbeitshund zum Einsatz kam.

Er besitzt viele wertvolle Qualitäten eines vorzüglichen Wächters für Haus und Hof.

Der Belgische Schäferhund ist Wachsam, lebhaft und blitzschnell in seinen Reaktionen ist er jederzeit bereit, sein „Rudel“ zu verteidigen.

Aufgrund seines ausgeprägten Schutztriebs übernimmt er instinktiv die Verantwortung für alles, was zu seinem Zuhause gehört.

Das bedeutet, wenn du Besuch bekommen solltest, muss du diesen Hund auch an den Besuch gewöhnen und trainieren und nicht einfach davon ausgehen, dass er sich unterwirft.

Als ein Hund für die Familie ist diese Rasse bestens geeignet. Solch ein Hund ist normalerweise äußerst kinderlieb, da sie äußerst intelligent ist.

Für Neulinge, die sich einen Hund ins Haus holen wollen, ist diese Rasse nur eingeschränkt ratsam, da sie sehr viel und oft trainiert werden muss.

Mit anderen Artgenossen verträgt der Hund sich gut.

Typische Namen für einen Belgischen Schäferhund

Wähle aus den Vorschlägen einen Hundenamen, der dir gefällt. Klar sind noch einige weitere Tiernamen, die ebenfalls verwendet werden können, sodass das nur als ein minimaler Gedankenanstoß behilflich sein soll.

Gebe dem Haustier den Namen, den du für passend erachtest, denn es ist schließlich dein neues Haustier. Und hier kommen ein paar Vorschläge aufgelistet:

Namen für einen Rüde:

  • Aaron
  • Bruce
  • Chester
  • Mike
  • Prince
  • Russel

Namen für eine Hündin könnten dir vielleicht gefallen:

  • Amber
  • Cindy
  • Ivy
  • Roxy
  • Sue
  • Tyla

Womöglich findest du den passenden Tiernamen aus den unterschiedlichen Vorschlägen.

Belgischer Schäferhund – Arten und Unterschiede

Das Erscheinungsbild eines Belgischen Schäferhundes kann in mehreren Variationen der Fellfarbe vorkommen, jedoch im Wesen und Charakter nicht anders.

Im wesentlichen Unterscheiden sich:

  • Der Malinois
  • Der Laekenois
  • Der Tervueren
  • Der Groenendael

Belgischer Schäferhund Zucht – Auf was solltest du besonders achten?

Belgischer Schäferhund welpen

Belgischer Schäferhund Züchter gibt es diese gar nicht so zahlreich. Weil die Züchter in der Bundesrepublik Deutschland dem VDH (Verband für das Deutsche Hundewesen e. V) zugehörig sein und von diesen gibt es nur ein paar davon.

Falls du dir solch einen Vierbeiner vom Züchter erwerben möchtest, dann musst du auf das FCI Logo achten. Und zugleich muss er dir sämtliche Papiere und alle empfohlenen Impfungen präsentieren können. Dementsprechend sollten mehr Infos zur Aufzucht und Wurf gegenwärtig sein.

Achte darauf das verschiedene Varianten nicht miteinander gekreuzt wurden, damit diesen den Standard einhalten.

Unter anderem ist auch verboten wurden, diese Varianten miteinander zu kreuzen.

Im Wesentlich ist der Züchter also nur auf eine Rassenart ausgelegt:

  • Dem Malinois
  • Dem Laekenois
  • Dem Tervueren
  • Dem Groenendael

Solltest du also unsicher sein, frage am Besten beim Züchter direkt nach.

Belgischer Schäferhund – Welpen vom Züchter kaufen

Wenn du dir einen Belgischen Schäferhund Welpen besorgen willst, kannst du das entweder bei dem Züchter machen oder alternativ aus einem Tierheim ein Haustier holen.

Wie bei sowie allen Hunden gilt selbst hierbei, dass du darauf achtest, dass der Hundezüchter das FCI Logo hat sowie dem FCI angehört.

Ebenso ist auf eine gute ein und Stimmung zu beachten, die artgerecht ist. Frage auch, was der Züchter in Hinblick auf des Auslaufs tut.

Achte auf die Tiere, ob sie fit aussehen oder ein krankes Erscheinungsbild haben.

Für reinrassige kann der Preis zwischen 1200 und 1700 Euro ausfallen. Die teuersten können aber auch gerne 2000 EUR kosten.

Willst du kostengünstiger an derartig einen Belgischen Schäferhund gelangen, wäre das Tierheim eine weitere Möglichkeit. Auch bei einem Mischling kann es möglicherweise günstiger werden.

Beim Kostenaufwand solltest du zusätzlich noch einige weitere Punkte beachten wie zum Beispiel:

  • Hundehaftpflichtversicherung
  • Futter
  • Spielzeug
  • Leine sowie Halsband
  • Bett- sowie Hundedecken
  • Box zum Transportieren
  • Bürste
  • Notfallapotheke
  • Tierarztkosten
  • außerdem einige weitere Dinge

Jetzt zur Online Welpenschule von Sarah Löwenstein*

Was ist eine übliche Größe beim Belgischen Schäferhund

Belgischer Schäferhund kaufen

Ein Belgischer Schäferhund kann schon mal sehr groß werden und hat eine beachtliche Erscheinung.

Dabei werden Rüden bis zu 62cm groß und Hündinnen bis zu 58cm.

Je nach Zucht und Wurf kann dies mit 2-4cm variieren.

Welches Gewicht für ist normal als Belgischer Schäferhund?

Beim Gewicht des ausdauernden Energiebündels solltest du dir bei genügend Aktivität keine Gedanken machen.

Es sein denn du unter oder überfütterst ihn.

Generell ist ein gutes Durchschnittsgewicht beim Belgischen Schäferhund für einen Rüden bei 25 – 44Kg.

Bei Hündinnen liegt das Durchschnittsgewicht zwischen 20 – 25Kg.

Welche Krankheiten kann ein Belgischer Schäferhund bekommen?

Belgischer Schäferhund größe

Grundsätzlich ist diese Hunderasse besonders gut in Form und haben wenig Erkrankungen. Dennoch gibt es natürlich klassische Krankheiten.

Da er zwar fit ist, können dennoch seltene Krankheiten vorkommen wie:

  • Epilepsie
  • Ellbogendysplasie
  • Hüftgelenkdysplasie

Wir möchten diese hier einfach mal mit aufzeigen, obwohl sie selten sind.

Beobachte daher deinen Hund und geh im Notfall zu einem Tierarzt

Wie aufwendig ist die Fellpflege bei einem Belgischen Schäferhund?

Die Fellpflege ist absolut überschaubar bei einem Belgischen Schäferhund, es kommt aber auf die Art des Fells an.

Das bedeutet, dass du ein paar mal pro Woche mit einem Hundekamm durch das Fell gehen müsstest, um es in Zukunft glänzend und schön bleibt.

Es kann je nach Rassenart und dichte des Fells auch noch öfter vorkommen, gerade beim Fellwechsel im Sommer.

Nach jedem Spaziergang müsstest du das Fellkleid inspizieren und alles entfernen, was durchaus nicht notwendig ist.

Krallen müssten ebenfalls geprüft und sofern notwendig, gestutzt werden. Ständige Überprüfung des Mundraumes gehört gleichfalls dazu, wie das Entfernen von grobem Dreck mit einer Bürste.

Sollte das Fell eine Pflege in Form eines Dusche bedürfen, dann unbedingt ein Shampoo für Hunde gebrauchen. Selbige haben überhaupt keine Duftstoffe und sind besonders für Hunde ausgelegt.

Damit darfst du auf keinen Fall nahe des Gesichts deines Hundes kommen, weil es sonst zu Reizungen führen kann.

Ist ein Belgischer Schäferhund für einen Allergiker geeignet?

Ein Belgischer Schäferhund hat ein dichtes Unterfell und damit nicht für Allergiker geeignet.

Falls du dennoch einen solchen Begleiter in deinem Hause wünscht, müsstest du hier zuerst ein Test machen.

Nur so kannst du untersuchen, ob du gegen Hunde im Allgemeinen überempfindlich reagierst, oder nicht.

Bei starker Hundeallergie würde evtl. lieber eine andere Hunderasse zur Auswahl stehen.

Ist ein Belgischer Schäferhund für Kinder geeignet?

Diese Hunderasse ist für Kinder hervorragend passend.

Sie sind äußerst liebevoll und zudem lebendig, treu und loyal. Sie lieben es herumzutollen. Allerdings darf selbst das Tier auf keinen Falla als Spielsache angesehen werden.

Der Belgischer Schäferhund kann sich aufgrund dessen innere Balance schnell in vorhandene Familien inkludieren und ist ein prächtiger Beschützer.

Somit ist der Hund als ein Hund der Familie, guter Gefährte wie auch als ein Familienmitglied besonders gut geeignet.

Jetzt zur Online Welpenschule von Sarah Löwenstein*

Welches Futter ist das richtige beim Belgischer Schäferhund?

Ebenso wie andere Rassen, legt auch der Belgische Schäferhund sehr viel Wert auf eine sehr hochwertige und diverse Fütterung. Daher ist es sehr wichtig, dass das Hundefutter zuckerfrei oder getreidefrei.

Zumal ist BARFen sehr gut passend. Sie mögen sehr gerne Fleisch und zudem Innereien. Über eine üppige Portion an Vitaminen und Mineralsupplementen freuen sie sich außerordentlich.

Eine Unter- oder Überversorgung muss auf jeden Fall vorgebeugt werden. Somit sollten sich die Halter:in an einen Tierdoktor oder an ihren Züchter wenden.

Ein Trinknapf sollte für den Vierbeiner andauernd bestehen, damit dein Hund seinen Durst jederzeit stillen kann.

Beim höherwertigen Futter können sowohl Trocken- wie auch Nassfutter verwendet werden. In der Regel sollte auf chemische Konservierungsstoffe im Hundefutter vermieden werden.

Die Portion des Futters richtet sich völlig anhand Alter, Gewicht sowie Gesundheitszustandes des Hundes.

Als Babyhund ist es empfehlenswert, dass dein haariger Freund Babyhundefutter erhält, welches dir dein Hundezüchter geraten hat.

Sämtliche Angaben rund um das korrekte als auch artgerechte BARFen für dein Tier findest du hier:

Jetzt richtiges Barfen erlernen*

Die besten Spielzeuge für einen Belgischen Schäferhund.

Er ist und bleibt ein Energiebündel, daher sind alle Spiele geeignet die ihm Bewegung geben.

Grundsätzlich ist er für fast alle Sportarten zu begeistern.

Sein Talent sind die außergewöhnlichen Kletterkünste und die hohe Sprungkraft, damit ist er besonders für Agility-Training geeignet und kann dort sehr gute Leistungen zeigen.

Durch seine hohe Intelligenz ist er sehr lernwillig und damit solltest du ihn auch fordern, dabei zählen alle möglichen Intelligenzspiele für Hunde.

Belgischer Schäferhund erziehung

Belgischer Schäferhund – Erziehung Tipps und Tricks

Ein Belgischer Schäferhund braucht einen ebenbürtigen Anführer, den sogenannten Rudelführer.

Denn diese Rasse ist mit seinen temperamentvollen Charakter eine kleine Herausforderung.

Hier solltest du mit viel Souveränität, Einfühlungsvermögen und Konsequenz rangehen.

Damit es keine bösen Überraschungen gibt, sollst und musst du seinen Schutztrieb von Anfang an kontrollieren.

Eine fachmännische und gute Erziehung, sowie Sozialisation sind für ein harmonisches Zusammenleben mit dem intelligenten Vierbeiner nötig.

Ein Belgischer Schäferhund ist ein reines Energiebündel und will auch gefordert werden.

Solltest du ihn leider nicht fordern und versäumen mit ihm zu trainieren, entwickelt der Belgische Schäferhund unangenehme Verhaltensweisen und kann zu übertriebener Aggressivität neigen.

Belgischer Schäferhund – Welcher Preis wird verlangt?

Falls du dir so eine1000 und 1500 Euro betragen kann.

Möchtest du den Vierbeiner günstiger kaufen, kann das Tierheim die Lösung für dich sein.

Elementar ist auf jeden Fall, dass du dir alle Papiere, Impfungen, Therapien, etc. zeigen lässt.

Was kostet ein Belgischer Schäferhund im Monat?

Die Kosten für so eine Hundespezies gestalten sich i. d. R. äußerst unterschiedlich. Typischerweise müsstest du mit 100 bis 150  Euro monatlich kalkulieren, alleine für das Futtermittel.

Weitere Kosten könnten des Weiteren noch die folgend Aufgeführten sein:

  • Hundesteuer
  • Tierhalterhaftpflicht (auch wenn zum Teil aus freien Stücken, ist es allerdings wichtig)
  • Tierarztkosten
  • Futter
  • Hundespielzeug
  • Hundezubehör
  • Box zum Transportieren
  • Hundebett und Decken
  • weiterhin evtl. weitere Gegenstände.

Einen Belgischen Schäferhund aus dem Tierheim holen – Worauf ist zu achten?

Sofern du dir einen neuen Hund aus einem Tierheim holen willst, so müsstest du einige Sachen beachten. Selbstverständlich ist es essentiell, dass du dir alle Papiere und Beweise präsentieren lässt.

Ebenfalls ist es sinnvoll zu verstehen, wie der bisherige Lebensverlauf des Hundes war, selbst was seine Vorgänger anbelangt, Erziehung und weitere Dinge.

Denn unterm Strich musst du eruieren können, ob der Hund zu dir, deiner Familie sowie deiner Situation passend ist.

Dies ist jedoch nur realisierbar, wenn du intensive Konversationen mit dem Tierheim führst und dir Zeit für das Tier und das Kennenlernen nimmst.

Habe auf jeden Fall auf Zustand der Gesundheit des Tieres. Ist das Tier eher kränklich, solltest du mit zusätzlichen Folgekosten rechnen.

Hierbei kommt es ebenso auf die Krankheit an. Möglicherweise ist diese auf eine mangelnde Nahrung zurückzuführen.

Solltest du dich dafür entschieden haben, einen Hund aus dem Tierheim zu übernehmen und diesem ein neues Heim zu geben, kann es preisgünstiger sein, als wenn du den Welpen von dem Hundezüchter kaufst.

Nach einer Adoption solltest du dem neuen Familienmitglied Zeit geben und mit ihm behutsam umgehen. Gewöhne ihn langsam an sein neues Zuhause.

Zeige dem Vierbeiner seinen neuen Platz und seine neue Familie. Achte aber gleich zu Beginn auf eine klare Hierarchie und Hundetraining!

Fange so rasch wie möglich mit der Hundeerziehung an, damit auch das besonders gut funktioniert.

Jetzt zur Johanna Esser online Hundeschule*

Belgischer Schäferhund – Transport

Falls du mit deinem Belgischen Schäferhund verreisen möchtest, kannst du deinen Hund in der Transportbox befördern. Da er bis zu 62cm groß ist, braucht er auch angemessen große Hundetransportbox.

Insbesondere bei langen Autofahrten sollte er sich wohlfühlen und dich auf gar keinen Fall von dem Autofahren abhalten.

Willst du mit dem Flieger wegfahren, dann solltest du nachforschen, ob deine Airline Hunde erlaubt und was es hier zu beachten gibt.

Häufig werden Fellnasen im Flugzeug anders transportiert, genauer gesagt woanders untergebracht.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *