Skip to main content

Gefährlichste Hunderassen – Nicht für alle Hundeliebhaber

Gefährlichste Hunderassen

Gefährlichste Hunderassen

Generell gilt: Wenn Hunde zubeißen oder sich aggressiv verhalten, dann muss das nicht immer allein an dem Hund liegen, am anderen Ende der Leine ist auch jemand beteiligt.

Gefährlichste Hunderassen müssen nicht von Beginn an gefährlich sein.

Oftmals liegt es an der Erziehung und Ausbildung des Hundes, dazu trägt der Halter eine Mitschuld.

Unabhängig davon gibt es Hunderassen, die einem Menschen richtig gefährlich werden können und denen man auch auf deutschen Straßen begegnen kann.

Wie gesagt, es liegt an der Erziehung, denn es gibt Hunde die sind vom Wesen her friedlich, können aber extrem aggressiv gemacht werden.

In diesem Artikel Gefährlichste Hunderassen, geben wir dir einen Überblick was gefährlich und aggressiv ist und was du beachten sollten, wenn du solch eine Hunderasse dein eigen nennen willst.

Wobei es hier bei dein Überschriften selbst auch zu Überschneidungen kommen kann, denn ein aggressiver Hund muss nicht gleich gefährlich sein.

Sie dir dazu gerne den Kurs Leinenaggression an, falls dein Hund davon betroffen sein sollte, an der Leine immer aggressiv zu sein, oder nicht richtig an der Leine geführt werden zu können.

Jetzt Leinenaggression in Griff bekommen*

Gefährlichster Kampfhund

Wir müssen erstmal erklären, woher der Begriff Kampfhund überhaupt stammt.

Als Kampfhund wurden früher Hunde bezeichnet, die zur Unterhaltung des Menschen in Tierkämpfen eingesetzt wurden.

In solchen Kämpfen mussten sich die Hunde gegeneinander antreten und sich bis zum Tod oder starker Verletzungen behaupten.

Das war von Hunderasse zu Hunderasse unterschiedlich, denn es waren manchmal kleine Hunde und manchmal große Hunde.

Und hier kommen wir wieder zurück zum Thema gefährlichste Hunderassen.

Gefährlichste Hunderassen sind nur so gefährlich wie sie erzogen wurden und trainiert wurden.
Daher kann man pauschal nicht sagen welches der gefährlichste Kampfhund ist.

Sicherlich können wir aber sagen dass die häufigsten Hunderassen die zu einem gefährlichen Training herangezogen werden, Amerikanische Pitbull-Terrier ist.

Aufgrund seiner Muskelstruktur und seines massiven Kiefers ist der prädestiniert dafür stark zuzuweisen und macht auch von seiner Figur her einen beängstigenden und gefährlichen Eindruck.

Es können aber grundlegend noch andere Hunderassen als Kampfhunde eingesetzt werden die weitaus imposanter aussehen als der Pitbull und von der Erziehung her eventuell noch aggressiver sind.

Gefährlichster Kampfhund

Verboten die gefährlichste Hunderasse der Welt

Seit 2001 gibt es das Gesetz zur Bekämpfung gefährlichste Hunderassen, das sogenannte Hundeverbringungs- und Einfuhrbeschränkungsgesetz (HundVerbrEinfG).

§ 2, Absatz 1 dieser Verordnung besagt, dass Du folgende Hunderassen nicht nach Deutschland einführen oder verbringen darfst. Denn sie gelten als gefährlich.

  • American Pitbull Terrier
  • American Staffordshire Terrier
  • Bullterrier
  • Staffordshire Bullterrier

Informiere dich daher vorab bei deinem jeweiligen Bundesland zur Haltung solcher Hunderassen und siehe in der Rassenliste nach, ob dein Hund ein Listenhund ist.

Je nach Bundesland kann das ganz unterschiedlich sein.

Um es nicht oft genug sagen zu können bzw. schreiben zu können, diese Hunderassen wurden als verboten gekennzeichnet, weil man sie leicht zu aggressiven und gefährlichen Verhalten trainieren kann.

Was man natürlich auch mit anderen Hunden machen kann, wenn man sie nicht richtig erzieht oder trainiert.

Entscheidend ist jedoch das Wesen an sich, ist ein Hund bereits bei der Züchtung zu aggressiven Verhalten veranlagt, ist es für den Hundehalter leichter, dass aggressive und gefährliche Verhalten zu bestärken.

Welche Hunde sind Listenhunde

Am 21. April 2001 wurde ein Gesetz zur Bekämpfung gefährlicher Hunde vom Bundestag beschlossen.

Zusätzlich zu dem Gesetz haben die einzelnen Bundesländer Deutschland Rasselisten erstellt, auf denen Hunderassen aufgelistet sind, die ihrer Meinung nach gefährlich sein könnten.

Welche Hunde auf der Liste stehen und welche Auflagen Hund und Halter erfüllen müssen, darf jedes Bundesland selbst entscheiden.

Du kannst Anhand der Rassenliste auch sehen, welches Bundesland welche Hunde als Liste führt.

Hier haben wir einige Listenhunde aufgeführt:

  • Alano
  • American Bulldog
  • American Pitbull Terrier
  • American Staffordshire Terrier
  • Bullmastiff
  • Bullterrier
  • Cane Corso Italiano
  • Dobermann
  • Dogo Argentino
  • Dogo Canario
  • Dogue de Bordeaux
  • Fila Brasileiro
  • Kangal
  • Kaukasischer Owtscharka
  • Mastiff
  • Mastín Español
  • Mastino Napoletano
  • Perro de Presa Mallorquin
  • Rottweiler
  • Staffordshire Bullterrier
  • Tosa Inu

Gefährlichster Hund der Welt

Aggressivste Hunderasse

Es gibt einige, als stark aggressiv eingestufte Hunderassen. Dabei kann das Wesen des Tieres alleine natürlich ganz anders sein.

Wenn du eine Hunderasse hältst oder dir zugelegt hast und du die Bestimmungen von Listenhunden für deinen Hund nicht annehmen willst, kannst du einen Wesenstest machen.

Ein Wesenstest prüft, ob von einem Kampfhund eine hohe Aggressivität ausgeht und ob der Hund auf die Halterin oder den Halter hört.

In einigen Bundesländern, ist der Test sogar verpflichtend für die Haltung eines Kampfhundes.

Generell gilt ein Wesenstest als Beleg dafür, dass der Hund nicht übermäßig gefährlich ist.

Damit das gleich mit der Erziehung klappt, besuch doch mal die Hundeschule Johanna Esser, hier wird dir wunderbar weitergeholen:

Jetzt zur Johanna Esser online Hundeschule*

Jetzt könntest du meinen, wenn du diese Hunderassen hier liest, dass dort einige dabei sind die gar nicht aggressiv aussehen.

Das Aussehen alleine ist kein Kriterium dafür, dass ein Hund gutmütig oder friedfertig ist.

Diese Aufzählung stammt aus einer Studie, die das Aggressivitätslevel der Hunde analysiert hat.

Dies ist sicherlich nur eine kleine Aufzählung aus der gesamten Studie, jedoch können wir hier sehen dass selbst der Chow Chow, obwohl er nicht so aussieht zu Aggressivität neigt.

  • Alaskan Malamute
  • Chow Chow
  • Deutsche Dogge
  • Dobermann
  • Dogge
  • Kaukasische Schäfer
  • Pitbull
  • Rottweiler
  • Sibirischer Husky
  • Wolfshybriden

Jetzt zur Hunde Erziehungs Bibel*



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *